Über uns

IJK_Ueber_uns_Jo_Larsson_web

Liebe Nachwuchsmusiker/-innen,

Ihr habt Spaß an Kammermusik,
wollt mit anderen zusammen spielen?

Nicht nur im Orchester, sondern auch einmal als Trio, Quartett oder Quintett? Ihr würdet gerne richtig regelmäßig miteinander arbeiten, voneinander lernen und ausprobieren was ihr miteinander erreichen könnt? Möglichst auch zusammen auftreten oder vielleicht als Ensemble bei Jugend musiziert teilnehmen?

Wir wollen euch dabei unterstützen.

In der Initiative Jugend-Kammermusik bietet wir euch regelmäßigen Kammermusik-Unterricht bei engagierten, erfahrenen Hamburger Dozenten/-innen, sowie Auftrittsmöglichkeiten in und um Hamburg. Dabei sind die Kosten durch Jahresstipendien abgedeckt, für jeden Stipendiaten fällt lediglich ein Organisationsbeitrag von 50 Euro an.

Ensemblegeist tanken DEUTSCHLANDFUNK KULTUR

CD_DF

Radiosendung vom 23.12.2019 auf Deutschlandfunk Kultur BEITRAG HÖREN

VIDEO


Kurstag und Stipendiatenkonzert in der Musikhochschule Hamburg 2014.
Ein Projekt-Porträt. Film: Therese Ulrich, Springfilm-Produktion.

IJK BILDERGALERIE


_______________________

Jahresresümee 2021-2022

Das Förderjahr 2021/22 startete voller Elan mit zehn Ensembles. So viele Ensembles hatte wir noch nie, und tatsächlich waren am Jahresende nur noch sieben Gruppen dabei. Daraus ziehen wir für das neue Förderjahr die Konsequenz, und begrenzen die Anzahl der Ensembles auf maximal acht.

Unsere Stipendiaten hatten auch in diesem Jahr stark mit den einschränkenden Coronamaßnahmen zu kämpfen. Ständig wurden kurzfristig Proben abgesagt wegen positiver Coronatests. Selbst bei den Konzerten und Wettbewerben gab es deshalb keine Planungssicherheit.

Immerhin konnten wir drei Konzerte organisieren. Am 20. März fand ein sehr gut besuchtes Benefizkonzert für den Frieden im großen Saal des Rudolf-Steiner-Haus statt. Der stattliche Erlös ging ohne Abzug an den Ukraine Hilfsfond der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Zwei weitere Konzerte in der Alfred-Schnittke Akademie waren kammermusikalische Höhepunkte. Wir hoffen sehr, dass wir in Zukunft wieder viel mehr Auftrittsmöglichkeiten für unsere Kammermusikgruppen organisieren können. Hoffnung macht die wieder aufgenommene Kooperation mit den Kammermusikfreunden. Fünf Konzerte für die kommende Saison sind bereits abgesprochen.

Neben den Konzerten war auch die Teilnahme am Wettbewerb Jugend musiziert ein Ziel. Sieben Ensembles erspielten sich erste Preise auf Regional – und Landesebene. Beim Bundeswettbewerb in Oldenburg gewann das Andrée-Quintett und das Apollo-Trio dritte Preise und das Anemonen-Quintett einen ersten Preis. Im Jurygespräch wurde bei allen drei Ensembles sehr die Bühnenpräsenz und das lebendige Zusammenspiel gelobt. Hier wurde wieder deutlich, welche großartige Fördermöglichkeit auch im bundesweiten Vergleich die IJK bietet.

Für das kommende Stiftungsjahr hoffen wir sehr, dass wir endlich wieder frei von Coronamaßnahmen arbeiten können. Je länger die Coronasituation andauert desto deutlicher wird: Kammermusik kann nur statfinden, wenn man sich ohne Einschränkungen treffen kann. Fehlt ein Musiker macht eine Probe wenig und ein Konzert keinen Sinn.

Michael Holm
im August 2022